Abschluss der Kampagne DKMS und WSB

Ein Jahr lang hat das Botschafterteam und der gesamte WSB zu Gunsten der DKMS Spenden und Typisierungen gesammelt.

Einer der Höhepunkte des Festaktes bildete der Abschluss der Kampagne DKMS. Noch zuvor konnten die Delegierten der Versammlung des 70. Westfälischen Schützentages die letzten Lose beim Botschafterteam erwerben. Es winkten Preise im Wert von über 9.000 Euro, unter anderem ein Gewehr und eine Pistole der Firma Walther, ein Recurvebogen und ein KK-MEC-Schaft. Die Preise wurden von Walther, Sherwood Bogensport Herne, MEC, Arasio, 10punkt9 und SZ Gentek zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Sponsoren.

191005DKMS AbschlussNachdem Präsident Hans-Dieter Rehberg sich bei der Versammlung  für die über 50 Aktionen die während des Jahres durchgeführt wurden bedankt hatte und die 1.600 Typisierungen, sowie die 35.000 Euro Spenden verkündet hatte, gab es erst einmal großen Applaus. Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein besonderer Dank galt dafür dem Botschafterteam, bestehend aus dem Jugendforum des Westfälischen Schützenbundes. Hierfür bedankte sich Hans-Dieter Rehberg bei allen Beteiligten mit der Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes. 

191005DKMS Abschluss 2

Die Vertreterin der DKMS Johanna Chiessi, Teamleitung der Spenderneugewinnung, sorgte mit der Aussprache Ihres Names bei Präsident Hans-Dieter Rehberg und den Beteiligten erst einmal für ein Lächeln, da es sich doch schwieriger gestaltet diesesn auszusprechen. Nach gemeinsamen Sprachtraining vor dem Mikrofon gelangt es allerdings danach fließend. Sie bedankte sich für den großartigen Einsatz der Schützen für den Kampf gegen den Blutkrebs. Blutkrebs im Visier wurde zum Motto der Kampagne und dieses Ziel hatte sich durch alle Aktionen durchgezogen. Johanna Chiessi betonte noch einmal die WIchtigkeit der Arbeit der DKMS und bat darum auch weiterhin in solch einer engen Zusammenarbeit den Kampf für Menschen in Not gemeinsam zu  bestreiten. "Über 50 Aktionen in Bezirken und Kreisen, sowie Vereinen, viele unzählige Stunden von Arbeit im Ehrenamt und das Ergebnis von 1.600 Typisierungen und 35.000 Euro im Rahmen der Kampagne sind ein zufriedenstellendes Ergebnis." so Präsident Rehberg. 

191005DKMS Abschluss 3Alle Lose waren vom Notar geprüft und die Richtigkeit wurde festgestellt.Über 800 Lose befanden sich in der Lostrommel und es ging an die Ziehung des Hauptpreises. Der Vertreter Herr Koy von der Firma Walther zog das Los und übergab es an Präsident Hans-Dieter Rehberg. Er las vor und nannte den Namen "Lore Schröder", kurze Stille und dann großer Jubel in der Halle. Ein neues Walther LG400 wurde von einer überraschten und sprachlosen Lore Schröder mit den Worten "dann muss ich ja jetzt wieder Luftgewehr schießen" abgeholt. 

Die weiteren Preise wurden von Burkhard Sandheinrich, dem amtierenden Landeskaiser, Johanna Chiessi und Herrn Koy im Wechsel gezogen. Allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlichen Glückwunsch. Diese werden von der Geschäftsstelle des WSB kontaktiert, um ihre Preise zu erhalten. 

Damit ist die einjährige Kampagne WSB und DKMS erfolgreich abgeschlossen. Nichts desto trotz bleiben die Schützen in Westfalen engagiert an der Sache, denn SCHÜTZEN sind WERTvoll!